zum Menü Startseite
Kontakt
Webcams
Wetter
Uhren- und Dorfmuseum Gütenbach

Uhren- und Dorfmuseum Gütenbach

Gütenbachs Geschichte ist ganz eng mit der Schwarzwälder Uhrenindustrie verbunden und liegt an der Deutschen Uhrenstraße. Noch heute ist mit der Firma Hanhart ein Unternehmen ansässig.

Ein Stück Schwarzwälder Wirtschaftsgeschichte wird in einer reichhaltigen Bilder- und Uhrensammlung im Uhren- und Dorffmuseum Gütenbach dokumentiert. Die Entwicklung der Schwarzwälder Uhrmacherei ist eng verbunden mit der Gütenbacher Ortsgeschichte. Eine ausgewählte Sammlung alter Gütenbacher Uhren verschiedener Stilrichtungen bestätigen die Tatsache, dass sich in Gütenbach über 200 Jahre fast alles "um die Uhr" drehte.

In verschiedenen Räumen sind Bilddokumente und Gegenstände aus der Gütenbacher Ortsgeschichte ausgestellt. Sorgfältig restaurierte Großuhrwerke vermitteln einen Einblick in die Mechanik der Zeitmessung. Die Turmuhr der alten Gütenbacher Dorfkirche, ein Werk des Gütenbacher Philipp Furtwängler, mahnt die Besucher mit schwerfälligem Pendelgang an die Vergänglichkeit der Zeit.

Infos und Anfahrt

Adresse:
Kirchstr. 41, 78148 Gütenbach

Öffnungszeiten:
Juni-September: Mittwoch 14:00 – 17:00 und Samstag 13:00 – 16:00

[ Ausflugstipps Zweitälerland ]

Der Viehabtrieb in Oberried
Der Höhepunkt der Alemannischen Woche, die alljährlich Ende September bis Anfang Oktober in Oberried gefeiert wird!
Die Landschaft des Dreisamtals ist eine über die Jahrhunderte gewachsene, durch die Arbeit der Bauern und Menschen geprägte, schöne Kulturlandschaft. Jedes Jahr bringen die Landwirte der Erlenbacher Weidegenossenschaft ihr Jungvieh zur Sömmerung auf die Erlenbacher Weide unterhalb des „Toten Mann“, hoch oben im Feldberggebiet.